Willkommen bei Clariant in Rumänien

Kommerzielle Produktionsanlage zur Herstellung von Zellulose-Ethanol

Clariant baut derzeit in Rumänien eine neue kommerzielle Produktionsanlage für die Herstellung von Zellulose-Ethanol aus landwirtschaftlichen Reststoffen auf Basis der sunliquid®-Technologie. Die Anlage mit einer jährlichen Kapazität von 50.000 Tonnen Zellulose-Ethanol entsteht in Podari bei Craiova im Südwesten Rumäniens.

sunliquid® Zellulose-Ethanol ist ein fortschrittlicher, äußerst nachhaltiger und klimaneutraler Biokraftstoff, der bereits in der heute bestehenden Autoinfrastruktur verwendet werden kann. Es wird aus landwirtschaftlichen Reststoffen wie Weizenstroh hergestellt, das von lokalen Landwirten bezogen wird.

Die Referenzanlage wird neue grüne Arbeitsplätze schaffen und für Geschäftsmöglichkeiten sowie Wirtschaftswachstum im ländlichen Raum sorgen. Mit dieser neuen Anlage möchte Clariant nachweisen, dass die Herstellung von Zellulose-Ethanol im kommerziellen Maßstab auf Grundlage der sunliquid®-Technologie technisch ausgereift, wirtschaftlich rentabel und wettbewerbsfähig ist.

Durch den Bau der Anlage wird eine neue biobasierte Wertschöpfungskette auf Basis von landwirtschaftlichen Reststoffen in der Region etabliert – ein konkretes Beispiel für eine erfolgreiche Kreislaufwirtschaft. Gleichzeitig legt die Anlage den Grundstein für die weitreichende Einführung der Produktion fortschrittlicher Biokraftstoffe in Europa und für eine nachhaltigere Energieversorgung des europäischen Transportsektors.

Clariant investiert mehr als 100 Millionen Euro in seine erste sunliquid®-Anlage. Das Projekt erhält über 40 Millionen Euro Fördermittel von der Europäischen Union. Im Rahmen des EU-Projekts SUNLIQUID werden Maßnahmen in der Projektierungs-, Planungs- und Durchführungsphase gefördert, um die sunliquid®-Referenzanlage zu errichten. Dies umfasst auch die Auswertung der Rohstoffverfügbarkeit und -beschaffung sowie den Aufbau einer leistungsfähigen Logistikkette für den lignozellulosehaltigen Rohstoff. Das EU-Projekt LIGNOFLAG finanziert Maßnahmen für den Bau und Betrieb der Produktionsanlage. Dazu gehören auch die Optimierung der Umwandlung in Zellulose-Ethanol, der Einsatz von Nebenprodukten für die Energiegewinnung und Bodendüngung sowie die Organisation des Vertriebs der End(Neben-)produkte.

Rohstoff

  • Ausweitung der derzeitigen Biokraftstoffproduktion auf neue, aktuell nicht voll ausgelastete Agrarrestoffe
  • Umwandlung von jährlich 250.000 Tonnen Stroh in Zellulose-Ethanol

Produktionskapazität

  • 50.000 Tonnen Zellulose-Ethanol pro Jahr

Grüne Arbeitsplätze und Wirtschaftswachstum

  • Schaffung von grünen Arbeitsplätzen in überwiegend ländlichen Regionen
  • Direkt in der Anlage etwa 100 Vollzeit-Beschäftige
  • Im Umfeld der Anlage (Felder/Logistik) circa 300 Personen
  • Mehr als 800 Arbeitsplätze beim Bau der Anlage
  • Stärkung der Wirtschaft vor Ort und Schaffung neuer Geschäftsmöglichkeiten
  • Zusätzliche Einnahmen für Landwirte und lokale Unternehmen

Meilensteine

  • 2006: Entwicklung von hochspezialisierten Mikroorganismen und Enzymen
  • 2009: Eröffnung einer Pilotanlage in München zur Weiterentwicklung und Optimierung der sunliquid®-Technologie
  • 2012: Eröffnung einer Demonstrationsanlage in Straubing für die vorkommerzielle Produktion
  • Herbst 2018: Erster Spatenstich für den Bau der sunliquid®-Referenzanlage für Zellulose-Ethanol im Südwesten Rumäniens

Auswirkungen auf die Umwelt

Bei den stetig wachsenden Bemühungen, die globale Erwärmung einzugrenzen, sind Maßnahmen zur Verringerung der Treibhausgasemissionen, insbesondere im Verkehrssektor, wo die Treibhausgasemissionen weiterhin steigen, unumgänglich. Zellulose-Ethanol, ein fortschrittlicher Biokraftstoff, stellt eine emissionsarme, kohlenstoffneutrale Lösung dar.

sunliquid® von Clariant ist eine innovative und nachhaltige Technologie zur Herstellung von Zellulose-Ethanol und Zellulose-Zuckern aus landwirtschaftlichen Rückständen wie zum Beispiel Getreidestroh, Maisstroh oder Zuckerrohrbagasse. Für den sunliquid® Prozess werden keine fossilen Energieträger benötigt, da er seine gesamte Energie aus der Verbrennung von Restströmen, hauptsächlich Lignin, das nach der Extraktion der Zellulose aus der Lignozellulose zurückbleibt, gewinnt und somit energieautark ist. Unter Berücksichtigung der CO2-Abscheidung und -speicherung können die Treibhausgaseinsparungen bis zu ~120% betragen. Vinasse kann als organisches Düngemittel wieder zurück auf die Felder gebracht werden, was ein konkretes Beispiel für eine Kreislaufwirtschaft darstellt.

Klicken Sie hier, um mehr über die Verwendung der Nebenprodukte zu erfahren.

Vorteile für die Umwelt

  • Unter Berücksichtigung der CO2-Abscheidung und -speicherung können die Treibhausgaseinsparungen bis zu ~120% erreichen.
  • Unterstützung des Wandels einer auf fossilen Brennstoffen beruhenden Wirtschaft in eine biobasierte Kreislaufwirtschaft
  • Einführung eines energieautarken, äußerst nachhaltigen Produktionsverfahrens für Zellulose-Ethanol durch den Einsatz der Nebenprodukte Lignin und Vinasse
  • Schaffung einer nachhaltigen und wettbewerbsfähigen heimischen Quelle für erneuerbare Energien in der EU

Wirtschaftliche Auswirkungen der sunliquid®-Anlage

Clariant investiert mehr als 100 Millionen Euro in den Bau der Zellulose-Ethanol-Anlage. In der Bauphase werden über 800 Arbeitskräfte benötigt. Direkt in der Anlage sollen langfristig etwa 100 Vollzeitstellen geschaffen werden. Zusätzlich werden circa 300 Arbeitsplätze im näheren Umfeld entstehen, z. B. beim Aufsammeln, Lagern und Transportieren des Strohs. Die sunliquid®-Anlage wird zudem ein Lieferantennetzwerk vorwiegend aus lokalen Landwirten aufbauen. Diese können landwirtschaftliche Reststoffe wie Getreidestroh in eine zusätzliche Einnahmequelle umwandeln.

Den Markt für fortschrittliche Biokraftstoffe in Europa ankurbeln

Die überarbeitete Erneuerbare-Energien-Richtlinie („REDII“) bestimmt die Richtung bei der Schaffung eines stabilen und vorhersehbaren Geschäftsumfelds, das Investitionen in die Produktion fortschrittlicher Biokraftstoffe in der EU anregen soll. Auf diese Weise profitiert Rumänien langfristig von der sunliquid®-Technologie, die neue Chancen auf dem wachsenden Weltmarkt für Biokraftstoffe der 2. Generation eröffnet. Sie schafft die Voraussetzungen für das Land, innerhalb der EU zum Spitzenreiter beim Engagement für erneuerbare Energien zu werden.

Von einer auf fossilen Brennstoffen beruhenden Wirtschaft zur biobasierten Kreislaufwirtschaft

Die weitreichende Einführung der Herstellung fortschrittlicher Biokraftstoffe in Europa schafft eine nachhaltige und wettbewerbsfähige heimische Quelle für erneuerbare Energien in der EU, was sie unabhängiger von Ölimporten von außerhalb der EU macht. Die Entwicklung einer fortschrittlichen Biokraftstoffindustrie in Europa trägt auch zur notwendigen Umwandlung einer auf fossilen Brennstoffen beruhenden Wirtschaft in eine biobasierte Kreislaufwirtschaft bei.

Vorteile für die Wirtschaft

  • Stärkung der Wirtschaft vor Ort durch Schaffung von grünen Arbeitsplätzen in überwiegend ländlichen Regionen
  • Wirtschaftswachstum und zusätzliche Geschäftsmöglichkeiten für alle Beteiligten der Wertschöpfungskette
  • Zusammenarbeit innerhalb der Sektoren sowie Vernetzung von Landwirtschaft, Logistik, Energie und Biochemie

Die sunliquid®-Technologie

sunliquid® von Clariant ist eine innovative und nachhaltige Technologie zur Herstellung von Zellulose-Zuckern und Zellulose-Ethanol aus landwirtschaftlichen Rückständen. Die sunliquid®-Technologie bietet ein vollständig integriertes Prozessdesign.

Hauptmerkmale der sunliquid®-Technologie

  • Chemikalienfreie Vorbehandlung
  • Integrierte Produktion von rohstoff- und prozess-spezifischen Enzymen: dies reduziert die Kosten auf ein Minimum und eliminiert Lager- und Transportkosten
  • Optimierte maßgeschneiderte Enzyme
  • Effiziente Kofermentation von C5- und C6-Zuckern
  • Energieautarker Prozess und CO2-neutral

Die Technologie im erfolgreichen Praxistest

Die hohe Qualität und Nachhaltigkeit von sunliquid® Zellulose-Ethanol hat sich bereits in verschiedenen Praxistests bewährt.

Ein von Clariant, Haltermann und Mercedes-Benz durchgeführter Flottentest belegte, dass Biokraftstoffe der 2. Generation auf Basis von landwirtschaftlichen Reststoffen nunmehr technologisch ausgereift und einsatzbereit sind. Die Verwendung von sunliquid®20, einer Super-E20-Mischung, wurde erfolgreich in einem Flottentest mit Service-Fahrzeugen von Mercedes-Benz unter Beweis gestellt.

In Brasilien wurden im Clariant Werk Suzano ethanolbetriebene Scania-Lastwagen zum Transport chemischer Produkte eingesetzt. Die Ecotrucks, wie sie genannt werden, verwenden Ethanol der zweiten Generation, das mit Hilfe der sunliquid®-Technologie von Clariant aus Zuckerrohrbagasse hergestellt wird.

In Zusammenarbeit mit Werner & Mertz, dem Hersteller der Frosch®-Produkte, wurde der Einsatz von Zellulose-Ethanol in Wasch-, Reinigungs- und Putzmittel in der Praxis getestet. sunliquid®-Bioethanol wurde im Frosch® Bio-Spirit Multisurface-Cleaner verwendet. Dies verdeutlicht, dass die Anwendung der Technologie nicht auf den Transportsektor beschränkt ist. Vielmehr handelt es sich um eine Technologieplattform zur Umwandlung von landwirtschaftlichen Rückständen in eine Reihe von Chemikalien für verschiedene Industrien und Anwendungen.

Klicken Sie hier für mehr Informationen zur sunliquid®-Technologie.

sunliquid® Lizenzen

Clariant lizenziert seine sunliquid® Technologieplattform weltweit. Bislang wurden drei Lizenzvereinbarungen mit namhaften Industrieunternehmen in der Slowakei, in Polen und China abgeschlossen.

Juli 27, 2020

Clariant und Eta Bio geben Lizenzvereinbarung über die sunliquid®-Zellulose-Ethanol-Technologie bekannt

Clariant und Eta Bio unterzeichneten eine Lizenzvereinbarung für die sunliquid®-Zellulose-Ethanol-Technologie.

Mehr

Januar 06, 2020

Clariant and Anhui Guozhen and Chemtex announce license agreement on sunliquid® cellulosic ethanol technology in China

Clariant, a focused and innovative specialty chemical company, and Anhui Guozhen Group, a Chinese green energy company, and Chemtex Chemical Engineering, a multinational engineering company, today signed a license agreement on sunliquid® cellulosic ethanol technology. Mehr

November 27, 2019

Clariant und GETEC gewinnen dena Energy Efficiency Award 2019

Die Projektpartner Clariant und GETEC haben den begehrten Energy Efficiency Award der Deutschen Energie-Agentur (dena) in der Kategorie „Konzepte zur Steigerung der Energieeffizienz“ gewonnen. Mehr

Die nachstehenden Medienmitteilungen sind nur in Englisch verfügbar.

Weitere Medienmitteilungen

Datei herunterladen

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein. Die Datei wird nach der Übermittlung Ihrer Daten sofort automatisch heruntergeladen. Dies ist nur für die erste Datei erforderlich, die Sie auf dieser Seite herunterladen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Persönliche Informationen

Kommunikationspaket

Datei herunterladen

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein. Die Datei wird nach der Übermittlung Ihrer Daten sofort automatisch heruntergeladen. Dies ist nur für die erste Datei erforderlich, die Sie auf dieser Seite herunterladen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Persönliche Informationen

Dragos Gavriluta
Dragos Gavriluta
Country Head Romania

Anfrage an Clariant

Liviu Ungureanu
Liviu Ungureanu
Site Manager Podari

Anfrage an Clariant

Paul Popescu
Paul Popescu
Feedstock and Supply Manager
+40720067001

Anfrage an Clariant

 

„Das Projekt erhält eine Förderung aus dem Siebten Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung, technologische Entwicklung und Demonstration gemäß Finanzhilfevereinbarung Nr. 322386 (SUNLIQUID) sowie Fördermittel aus dem „Bio-Based Industries Joint Undertaking“ im Rahmen des EU-Förderprogramms für Forschung und Innovation Horizon 2020 gemäß der Finanzhilfevereinbarung Nr. 709606 (LIGNOFLAG).“

Romania Sunliquid project

Anfrage an Clariant

Bitte geben Sie Ihre Kontaktinformationen ein, damit wir Ihr Anliegen bearbeiten können. Vielen Dank für Ihr Interesse.

Contact Us
Contact Us
Online Communications Team
Haftungsausschlussklausel:
Diese Informationen entsprechen unserem aktuellen Wissensstand und geben Auskunft über unsere Produkte und mögliche Anwendungszwecke. Clariant gewährt weder stillschweigend noch ausdrücklich eine Garantie bezüglich der Richtigkeit, Angemessenheit, Vollständigkeit oder Fehlerfreiheit der Informationen und übernimmt keine Haftung in Verbindung mit der Nutzung dieser Informationen. Es liegt im Verantwortungsbereich des Produktanwenders, die Eignung der Produkte von Clariant für die entsprechende Anwendung zu bestimmen.<br />
<br />
* Durch keine Aussagen in diesen Informationen werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Clariant aufgehoben, die weiterhin gelten, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist. Alle Rechte an geistigem bzw. gewerblichem Eigentum sind zu wahren. Aufgrund möglicher Änderungen an unseren Produkten sowie Änderungen in geltenden nationalen und internationalen Verordnungen und Gesetzen kann sich der Stand unserer Produkte ändern. Materialsicherheitsdatenblätter mit Sicherheitsvorschriften zur Anwendung oder Lagerung von Produkten von Clariant sind auf Anfrage und in Übereinstimmung mit geltenden Gesetzen erhältlich. Die Informationen in den entsprechenden Materialsicherheitsdatenblättern müssen vor der Anwendung dieser Produkte gelesen werden. Wenden Sie sich für weitere Informationen an Clariant.<br />
<br />
* Für Verkäufe an Kunden mit Wohnsitz in den USA oder Kanada gilt darüber hinaus Folgendes: Ohne ausdrückliche oder stillschweigende Garantie für Produkte oder Services jeglicher Art hinsichtlich Handelstauglichkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.<br />
<br />
© In vielen Ländern eingetragene Marke von Clariant.<br />
® 2019 Clariant International AG 

Sie sind im Begriff, die Webseite von Clariant zu verlassen.

Über den von Ihnen aufgerufenen Link verlassen Sie in ungefähr 10 Sekunden die Clariant-Seite. Wenn Sie diesen Vorgang aufhalten möchten, klicken Sie auf »Abbrechen«.