Entdecken Sie Invoque.

    Contact

    Entdecken Sie Invoque.

    VERVIELFACHUNG DES GEWINNS DURCH AUFTEILUNG DER RESSOURCEN

    Discover Value – Werte entdecken.
    Entdecken Sie Invoque™.

    VERVIELFACHUNG DES GEWINNS DURCH
    AUFTEILUNG DER RESSOURCEN

    Abspielen
    x

    Sedimente –

    EINE ZUNEHMENDE HERAUSFORDERUNG

    Die zunehmenden Aktivitäten der Menschen auf der ganzen Welt haben sowohl die Ablagerungsrate als auch das Gesamtsedimentvolumen weltweit ansteigen lassen. Ein verantwortungsvoller Umgang mit diesen Sedimenten ist nicht nur die Verpflichtung gegenüber unseren Stakeholdern, sondern auch unser Versprechen, die Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren. Ressourcen und frei verfügbare Flächen schwinden. Wie können wir sicherstellen, dass die Pläne für wirtschaftliches Wachstum nicht zum Untergang unseres schönen Planeten führen?

    Zahllose Herausforderungen

    AUF DER GANZEN WELT

    Infolge industrieller Aktivitäten in verschiedensten Branchen häufen sich in unseren Flüssen, Wasserwegen und Häfen Unmengen an Sedimenten an. Weltweit verlangen diese enormen Sedimentmengen eine effektive Entwässerung – und das Sedimentvolumen wächst kontinuierlich.

    66

    Million
    tons

    Europe

    145

    Million
    tons

    North America

    53

    Million
    tons

    Latin America

    50

    Million
    tons

    Africa and Middle East

    472

    Million
    tons

    Asia Pacific
    and Australia

    Wie können wir ein nachhaltiges Sediment-Management gewährleisten?

    MICHAEL SIEVERS VOM CUTEC INSTITUT HAT DIE ANTWORT

    Abschnitt 3
    Michael Sievers,
    Leiter der Abteilung für Abwasseraufbereitungstechnologien
    am Cutec-Institut
    Sie arbeiten am CUTEC Institut für die Abteilung Abwasseraufbereitungstechnik. Was ist Ihr Forschungsschwerpunkt?
    Unser Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von integrierten Lösungen für die Wiederverwendung von Wasser sowie von Sach- und Energieressourcen. Dies gilt für die Entwicklung neuer Prozesskombinationen, wie z. B. innovative Prozesseinheiten zur Verbesserung der CO2-Bilanz. Wir arbeiten vorzugsweise mit Industriepartnern und Industriebetrieben zusammen, um unsere Innovationen in der Praxis zu testen. Beispielsweise konnten wir durch unsere Aktivitäten und Erfahrungen in der Sedimentaufbereitungsanlage METHA in Hamburg ein nachhaltigeres Konzept entwickeln.

    »Wir brauchen komplexere Aufbereitungskonzepte, um ein umfassendes Sedimentrecycling mit minimaler Umweltbelastung, im Einklang mit den wirtschaftlichen Anforderungen, zu erreichen.«


    Welche Umweltprobleme treten bei der Entwässerung von Sedimenten auf?
    Schlamm ist meist kontaminiert, z. B. mit Schwermetallen. Der Erfolg von Schlammaufbereitungsanlagen ist eng mit dem entsprechenden Kostenaufwand verbunden. Die Kosten fallen deutlich niedriger aus, wenn der Schlamm wiederverwendet wird. Entscheidend ist nun, dass die wiederverwendeten Materialien von bester Produktqualität sind. Die Schwermetalle dürfen also nicht ausgewaschen werden. Besonders nachhaltige Lösungen gewährleisten darüber hinaus einen besseren Schutz unserer Gewässer, z. B. durch den Einsatz von umweltfreundlichen Chemikalien und das Recyclen des im Prozess verwendeten Wassers.

    Wie können wir Sedimente wiederverwertbar machen? Oder anders gefragt: Was ist nötig, um die Sedimente noch besser wiederverwertbar zu machen?
    Die Herausforderung beim Sedimentrecycling ist die Aufbereitung von Schlamm mit Partikelgrössen unter 20µm. Wir brauchen komplexere Aufbereitungskonzepte, um ein umfassendes Sedimentrecycling mit minimaler Umweltbelastung im Einklang mit den wirtschaftlichen Anforderungen zu erreichen.

    Wie überzeugen Sie Unternehmen von nachhaltigen Technologien, insbesondere bei grossen Industrieprojekten?
    Wir engagieren uns für innovative Ansätze, um eine Win-win-Lösung zu finden. Das bedeutet konkret: geringere Aufbereitungskosten für den Betreiber, neue Kunden für den Industriepartner und nicht zuletzt eine Verbesserung der Lebensqualität. Solche Lösungen müssen vom Labor bis zum effektiven Einsatz in der Praxis entwickelt werden. Der erste Schritt hierfür ist eine Machbarkeitsstudie. Wir von Clariant sind bestens aufgestellt, um die Industrie auf diesem Weg zu begleiten.
    Abschnitt 3

    Michael Sievers,
    Leiter der Abteilung für Abwasseraufbereitungstechnologien
    am Cutec Institut

    Welchen Herausforderungen begegnen Sie, ganz konkret, im Umgang mit bestehenden Technologien zur Entwässerung von Sedimenten?
    Im Bereich Sedimententwässerung gibt es grossen Verbesserungsbedarf bei der Prozesseffizienz. Einer der Schlüssel zum Erfolg ist z. B. die Flokkulationstechnik. Da sie aber weitgehend unterbewertet wird, kommt sie häufig nicht zum Einsatz. In den letzten Jahren haben wir verschiedene Techniken entwickelt, um an bestehende Technologien im Bereich Flokkulation anzuknüpfen. Jetzt müssen diese Techniken angewandt und/oder weitere Techniken entwickelt werden.

    Entwässerung mit Invoque™

    EINE GLOBALE LÖSUNG MIT
    KLAREN VORTEILEN

    Jedes Sediment ist anders, hat einen individuellen Ursprung und einen eigenen Lebenszyklus. Eine effektive Entwässerung ist deshalb eine technische und wirtschaftliche Herausforderung für die Betreiber – vor allem, wenn besonders feine Sedimente betroffen sind. Gefragt sind vielseitige Lösungen mit einer möglichst grossen Bandbreite an Einsatzgebieten.
    Abschnitt 5 Blase 1

    01

    STANDORTBEFRAGUNG

    Von den Kupferminen in Georgien bis hin zum Flussbett des Bosporus, von Salzwasser bis Süsswasser – das flexible und leistungsstarke Invoque™-Entwässerungssystem kann beinahe jede Art von anorganischem Sediment entwässern. Dank detaillierter physikalischer Umfragedaten und Wasseranalysen sowie einer genauen Sedimentcharakterisierung des jeweiligen Standortes können wir eine individuelle Lösung für verschiedenste anspruchsvolle Anwendungen anbieten, von Flusssanierungen bis hin zu Dienstleistungen in der Bergbauindustrie. Doch wie funktioniert das im Einzelnen?
    Abschnitt 5 Blase 2

    02

    AUFBEREITUNG

    Von Clariant entwickelte, mineralbasierte Aufbereitungsadditive werden mithilfe einer mobilen oder festen Anlage in das Sediment eingespritzt. Zu diesem Zeitpunkt werden die Aufbereitungsadditive entsprechend den spezifischen, vordefinierten Einspeisungsparametern vorbereitet und dosiert dem Prozess zugeführt. Das jeweilig geeignete Verhältnis der Aufbereitunsadditive zum Sediment sowie die Mischdynamik sind ausschlaggebend für den Erfolg des Programms. Die entsprechenden Einstellungen werden von Clariant-Technikern für jede einzelne Anwendung kundenspezifisch berechnet und angepasst. Die Aufbereitungsanlagen sind auf die optimale Verteilung innerhalb des Sediments ausgerichtet, um eine effektive und sofortige Behandlung sicherzustellen und eine ausgezeichnete Programmleistung zu gewährleisten.
    Abschnitt 5 Blase 3

    03

    ENTWÄSSERUNG

    Nachdem der Sedimentschlamm aufbereitet wurde, wird er in die abschliessende Entwässerungsanlage geleitet. Hier findet die eigentliche Entwässerung statt. Spezielle Entwässerungssysteme sind zum Beispiel Geotextilschläuche, Krählwerke, Filterpressen, Abraumhalden und andere bekannte Systeme. Invoque™ ist mit einer Vielzahl unterschiedlicher Entwässerungsanlagen und -systeme kompatibel. In Ausnahmefällen konnte eine Entwässerungsleistung von bis zu 94 % der Feststoffe in weniger als 24 Stunden erzielt werden.

    Experimente mit Schlamm

    INTERVIEW MIT DEM
    EXPERTEN DER HYDROCHEMIE
    HANS HARTAN

    Was hat Sie zu einem Entdecker gemacht?
    Schon als Kind habe ich alle möglichen Dinge auseinandergenommen und dann wieder zusammengebaut. Ich wollte einfach wissen, wie die Welt und die Gegenstände in meiner Umgebung funktionieren.

    Wie sind Sie auf die Idee gekommen, Schlamm zu reinigen?
    Mein Fachgebiet ist die Hydrochemie. Ich wollte unbedingt eine Methode finden, mit der man den Klär- und Faulschlamm, der in Aufbereitungsanlagen anfällt, reinigen und aufbereiten kann, ohne anschliessend kontaminiertes Wasser zu haben. Der Hauptschwerpunkt meiner Arbeit war immer die Entwicklung von umweltverträglichen Verfahren. Eines Tages ging ich also in mein Hobbylabor und machte mich an die Arbeit.

    Die Idee ist Ihnen wirklich zu Hause eingefallen?
    Ja. Ich bin nun schon seit einigen Jahren pensioniert, aber in meinem Hobbylabor habe ich alles an Ausrüstung, was ich brauche. Beispielsweise konnte ich verschiedene Experimente durchführen, die auf die Messung der Entwässerungsgeschwindigkeit oder die Regulation der Wasserreinheit abzielten. Zu Hause, in meinem eigenen Labor, kann ich ausserdem hervorragend entspannen.

    Wie haben Sie den Durchbruch geschafft?
    Omya, ein internationaler Hersteller von Industrierohstoffen, hat ein mineralisches Dispergiermittel mit besonders grosser Oberfläche für die Papierindustrie entwickelt. Doch sie hatten keine Verwendung dafür. Als ich davon hörte, dachte ich sofort, dass dieses Dispergiermittel für die Entwässerung von Schlamm nützlich sein könnte. Ich stellte also synthetisches Abwasser her und gab dann das Mineral dazu. Es funktionierte! Nach nur wenigen Minuten war das Wasser kristallklar. Ich wusste sofort, dass ich eine grossartige Entdeckung gemacht hatte. Ich präsentierte die Technik verschiedenen Interessenten. Schliesslich erkannte Clariant das Potenzial meiner Entdeckung und entwickelte Invoque™​​ dann gemeinsam mit Omya .

    Die Wirksamkeit von Invoque™ ist nicht nur eine Frage der richtigen Chemie, oder? Welche Faktoren sind noch entscheidend?
    Ein gutes Entwässerungssystem hängt von zahlreichen Parametern ab. Abhängig von der Art des Sediments und seinen organischen Komponenten kommt es auf die richtige Mischgeschwindigkeit, die Dosierungsgenauigkeit und die gewünschte Filtrationsgeschwindigkeit an. Deshalb waren auch nicht nur Chemiker an der Entwicklung von Invoque™ beteiligt, sondern auch Prozesstechniker, Ingenieure und Physiker.
    Abschnitt 7

    Hans Hartan,
    Berater im Bereich Hydrochemie

    »​​​​Hauptschwerpunkt meiner Arbeit war immer die Entwicklung von umweltverträglichen Verfahren.«


    Unabhängig von der Anwendung

    Invoque™ bringt den
    Wert Ihres Sediments ans Licht

    Abschnitt 8 Kreis 1

    Bergbau

    Die Bergbauindustrie steht vor zahlreichen Herrausforderungen im Hinblick auf Sedimente: von wasserbasierten Sedimenten an der Oberfläche und unter der Erde bis hin zu Aufbereitungsrückständen. Sie alle stellen hohe Anforderungen an die Betriebseffizienz der Mine, die sichere Handhabung, Lagerung und Wiedergewinnung von Tailings und Wasser sowie die abschliessende Wiedernutzbarmachung geschlossener Minen. Da der Bergbau mit zunehmendem Bevölkerungswachstum immer weiter ausgebaut wird, verschärft sich auch der Wettbewerb um Wasser für industrielle und landwirtschaftliche Zwecke sowie als Trinkwasser. Die Wiederverwendung von Wasser wird dadurch für Minenbetreiber zu einem immer wichtigeren Anliegen. Invoque™ bietet eine nachhaltige Lösung auf Mineralbasis, die eine effektive Aufbereitung der Sedimente zum erneuten Einsatz als Rohstoff ermöglicht und gleichzeitig wertvolle Wasserressourcen schont.

    Baggerarbeiten an Küstenabschnitten und in flussnahen Gebieten

    Wasserwege müssen aus den verschiedensten Gründen ausgebaggert werden, z. B. Altlastensanierung der Wasserläufe, Instandhaltung für den Schiffsverkehr, Verbesserung des Fassungsvermögens, Schutz von hydroelektrischen Einströmungen, Uferausbau und Hafenbau. Während ein Grossteil der gröberen Sedimente sich selbst entwässert, können sich feine und sehr feine Schwebstoffe über Jahrzehnte abgesetzt halten und stellen durch Bildung von Schadstofffahnen und im Bezug auf Einstellzeiten und Entwässerung eine grosse Herausforderung für die Betreiber dar. Invoque™ ist eine effektive Möglichkeit, diesen Herausforderungen zu begegnen und dabei Wasser freizusetzen, das im Allgemeinen sauber genug ist, um es direkt in die Natur zurückzuleiten.
    Abschnitt 8 Kreis 2
    Abschnitt 8 Kreis 3

    Tunnelbau

    Die zunehmende Urbanisierung führt zu einem steigenden Bedarf an Kommunikationsinfrastruktur und damit zu vermehrten Tiefbauaktivitäten wie z. B. Tunnelbau, Bohrarbeiten und anderen Aushubarbeiten. In vielen Fällen werden bei den Aushubarbeiten Feinmaterialien erzeugt, die im Wasser transportiert werden. Die meisten dieser Feinsedimente erfordern eine zusätzlich unterstützte Entwässerung, damit sie kostengünstig abtransportiert oder wiederverwendet werden können. Dabei muss sichergestellt werden, dass das Wasser effektiv eingesetzt wird und die umweltrechtlichen Entsorgungsvorschriften eingehalten werden. Invoque™ bietet den Ingenieuren und Konstrukteuren im Tunnelbau eine zweckmässige Lösung für den Umgang mit Feinmaterialien. Es bietet die Möglichkeit, die Kosten drastisch senken und die Effizienz zu erhöhen und ausserdem zusätzliche Vorteile wie die Verbesserung der mechanischen Stabilität der Feinmaterialien, damit diese wiederverwendet werden können.

    Unabhängig von der Anwendung

    Invoque™ bringt den
    Wert Ihres Sediments ans Licht.

    Abschnitt 8 Kreis 1

    Bergbau

    Die Bergbauindustrie steht vor zahlreichen Herausforderungen im Hinblick auf Sedimente – wie z. B. wasserbasierten Sedimenten und Aufbereitungsrückständen sowohl auf der Oberfläche als auch unter der Erde. Sie alle stellen hohe Anforderungen an die Betriebseffizienz der Mine, die sichere Handhabung, Lagerung und Wiedergewinnung von Aufbereitungsrückständen und Wasser sowie die abschliessende Wiedernutzbarmachung geschlossener Minen. Da der Bergbau mit zunehmendem Bevölkerungswachstum immer weiter ausgebaut wird, verschärft sich auch der Wettbewerb um Wasser für industrielle und landwirtschaftliche Zwecke sowie als Trinkwasser. Die Wiederverwendung von Wasser wird dadurch für Minenbetreiber zu einem immer wichtigeren Anliegen. Invoque™ bietet eine nachhaltige Lösung auf Mineralbasis, die eine effektive Aufbereitung der Sedimente zum erneuten Einsatz als Rohstoff ermöglicht und gleichzeitig wertvolle Wasserressourcen schont.
    Abschnitt 8 Kreis 2

    Baggerarbeiten an Küstenabschnitten und in flussnahen Gebieten

    Wasserwege müssen aus den verschiedensten Gründen ausgebaggert werden, z. B. Altlastensanierung der Wasserläufe, Instandhaltung für den Schiffsverkehr, Verbesserung des Fassungsvermögens, Schutz von hydroelektrischen Einströmungen, Uferausbau und Hafenbau. Während ein Grossteil der gröberen Sedimente sich selbst entwässert, können sich feine und sehr feine Schwebstoffe über Jahrzehnte abgesetzt halten und stellen durch Bildung von Schadstofffahnen und im Bezug auf Einstellzeiten und Entwässerung eine grosse Herausforderung für die Betreiber dar. Invoque™ ist eine effektive Möglichkeit, diesen Herausforderungen zu begegnen und dabei Wasser freizusetzen, das im Allgemeinen sauber genug ist, um es direkt in die Natur zurückzuleiten.
    Abschnitt 8 Kreis 3

    Tunnelbau

    Die zunehmende Urbanisierung führt zu einem steigenden Bedarf an Kommunikationsinfrastruktur und damit zu vermehrten Tiefbauaktivitäten wie z. B. Tunnelbau, Bohrarbeiten und anderen Aushubarbeiten. In vielen Fällen werden bei den Aushubarbeiten Feinmaterialien erzeugt, die im Wasser transportiert werden. Die meisten dieser Feinsedimente erfordern eine zusätzlich unterstützte Entwässerung, damit sie kostengünstig abtransportiert oder wiederverwendet werden können. Dabei muss sichergestellt werden, dass das Wasser effektiv eingesetzt wird und die umweltrechtlichen Entsorgungsvorschriften eingehalten werden. Invoque™ bietet den Ingenieuren und Konstrukteuren im Tunnelbau eine zweckmäßige Lösung für den Umgang mit Feinmaterialien. Es bietet die Möglichkeit, die Kosten drastisch senken und die Effizienz zu erhöhen und ausserdem zusätzliche Vorteile wie die Verbesserung der mechanischen Stabilität der Feinmaterialien, damit diese wiederverwendet werden können.

    »Unser Ziel ist es,
    für den Kunden Mehrwert zu schaffen.
    Wenn unsere Kunden
    schwer zu behandelnde Sedimente
    in den Griff bekommen müssen, empfehlen wir ihnen
    Invoque™​, um das
    Handicap in Gewinne zu verwandeln.«

    Gerry Southwood,
    Global Head of Business Group
    Sediment-Management



    Die Vorteile

    BEI DER ANWENDUNG VON INVOQUE™™

    Verbesserte Trocknungseigenschaften
    Der Trockenstoffgehalt kann mit Invoque™ um bis zu 94 % erhöht werden™. Im Vergleich zu vorhandenen Technologien ist das Sediment mit Invoque™ durchschnittlich über 20 % trockener.
    Weniger Energieverbrauch
    Invoque™ verbessert die Fliess- und Druckeigenschaften, sodass der Gesamtenergieverbrauch um fast die Hälfte reduziert werden kann.
    Weniger Druck durch behördliche Auflagen
    Dank des verbesserten Umweltprofils von Invoque™ sind wir in der Lage, potenzielle behördliche Hindernisse in Bezug auf die Wiederverwertung von Wasser und Sedimenten zu minimieren.
    Umweltschutz
    Die Hochleistungsentwässerung mit Invoque™ beseitigt potenziell schädliche Chemikalien ohne zusätzliche Belastung der Umwelt.
    Kosteneffizient
    Durch die Verwendung von Invoque™ können bis zu 100 % der Kosten für die Sedimententsorgung entfallen, da es die Wiederverwertung von Sedimenten ermöglicht, die andernfalls eine kostenaufwendige Entsorgung erfordern würden.
    Weniger Wasserverbrauch
    Durch das innovative Invoque™-System können mit einem Minimum an Frischwasser, im Vergleich zu anderen Aufbereitungssystemen, herausragende Ergebnisse bei der Entwässerung erzielt werden.
    ​Reduzierung des Schüttvolumens
    Die verbesserte Trockenheit bei der Anwendung von Invoque™ kann zu einer zusätzlichen Reduzierung des Schüttvolumens von 10 – 20 % führen, was wiederum die Sedimenttransport- und/oder -entsorgungskosten signifikant verringert.
    Vielseitige Anwendbarkeit
    Invoque™ zeichnet sich durch ein breites Anwendungsspektrum bei verschiedensten Sedimententypen und Wasserqualitäten aus und kann sowohl in Süss- als auch in Salzwasser verwendet werden.

    Invoque™ erfüllt die EcoTain®-Kriterien

    UNSER NACHHALTIGKEITSKONZEPT

    EcoTain® ist unser Label für nachhaltige Produkte und Lösungen, mit denen wir branchenweit Bestwerte erzielen. Das Label unterstreicht unseren Beitrag zur Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft, von der unsere Kunden und die Gesellschaft im Ganzen profitieren.


    Abschnitt 12

    Sie möchten mehr erfahren?

    Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

    Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Wenn Sie weitere Informationen erhalten möchten oder Fragen zu Invoque™ haben, rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie direkt einen unserer Mitarbeiter aus dem Sediment-Management-Team.
    Abschnitt 13
    Südeuropa, Westeuropa und Skandinavien
    David Navas
    Technical Sales Manager
    Deutschland, Österreich und Schweiz
    Harita Natarajan
    Sales Manager Sediment Management
    Naher Osten und Afrika
    Ecem Balkan
    Technical Sales Representative
    Adnar
    Global
    Adnan Sefer
    Head of Marketing
    Gerry
    Global
    Gerry Southwood
    Head of Business Group Sediment Management

    Sie möchten mehr erfahren?

    Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

    Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Wenn Sie weitere Informationen erhalten möchten oder Fragen zu Invoque™ haben, rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie direkt einen unserer Mitarbeiter.
    Südeuropa, Westeuropa
    und Skandinavien
    David Navas
    Technical Sales Manager
    Deutschland, Österreich
    und Schweiz
    Harita Natarajan
    Sales Manager
    Sediment Management
    Naher Osten und Afrika
    Ecem Balkan
    Technical Sales Representative
    Adnar
    Global
    Adnan Sefer
    Head of Marketing
    Gerry
    Global
    Gerry Southwood
    Head of Business Group
    Sediment Management
    Invoque_Gestein

    • Sediment-Management

      INVOQUE™ bietet revolutionäre Lösungen, die Sedimente aus Bergbau, Wasserwegen und Bohrungen in wertvolle Materialien verwandeln Mehr

    • EcoTain®

      Der erste Schritt zu einer besseren Zukunft liegt darin, die Herausforderungen von heute zu lösen. Wir leben heute in einer Welt, die mit einer Vielzahl komplexer Probleme und wachsenden Anforderungen konfrontiert ist. Clariant sieht sich selbst auf einem langen Weg, der Schritt für Schritt gegangen werden muss. Auf diesem Weg begegnen uns immer neue Herausforderungen – für jeden Einzelnen, für die Umwelt, für die Gesellschaft und für die Wirtschaft –, auf die wir mit verändertem Denken und Handeln antworten müssen. Mehr

    Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

    Reden Sie mit.

    Letzter Tweet:

    Anfrage an Clariant

    Bitte geben Sie Ihre Kontaktinformationen ein, damit wir Ihr Anliegen bearbeiten können. Vielen Dank für Ihr Interesse.

    Ihr Name

     

    Ihre E-Mail-Adresse

    Ihre Position

    Ihr Unternehmen

    Land

    Telefon

    Disclaimer:
    This information corresponds to the present state of our knowledge and is intended as a general description of our products and their possible applications. Clariant makes no warranties, express or implied, as to the information’s accuracy, adequacy, sufficiency or freedom from defect and assumes no liability in connection with any use of this information. Any user of this product is responsible for determining the suitability of Clariant’s products for its particular application. 
    

    * Nothing included in this information waives any of Clariant’s General Terms and Conditions of Sale, which control unless it agrees otherwise in writing. Any existing intellectual/industrial property rights must be observed. Due to possible changes in our products and applicable national and international regulations and laws, the status of our products could change. Material Safety Data Sheets providing safety precautions, that should be observed when handling or storing Clariant products, are available upon request and are provided in compliance with applicable law. You should obtain and review the applicable Material Safety Data Sheet information before handling any of these products. For additional information, please contact Clariant.

    * For sales to customers located within the United States and Canada the following applies in addition: No express or implied warranty is made of the merchantability, suitability, fitness for a particular purpose or otherwise of any product or service.

    © Trademark of Clariant registered in many countries.
    ® 2013 Clariant International Ltd

    Sie verlassen nun Clariant.com.

    Über den von Ihnen aufgerufenen Link verlassen Sie in ungefähr 10 Sekunden die Seite Clariant.com. Wenn Sie diesen Vorgang aufhalten möchten, klicken Sie auf «Abbrechen».