Fabienne Knecht
Fabienne Knecht
Corporate Sustainability Communications

Anfrage an Clariant

  • Verantwortung für unsere Mitarbeitenden

    Beim Thema Verantwortung geht es uns zuallererst um unsere Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitenden. Wir beschäftigen mehrere Tausend Mitarbeitende in über 60 Ländern auf fünf Kontinenten. Im Rahmen von Clariants Mitgliedschaft im Global Compact der Vereinten Nationen bilden unsere Konzernrichtlinie zu Menschenrechten und unsere weltweiten Beschäftigungsstandards die Grundlage für weitere Aktivitäten, mit denen wir einen globalen Arbeitsplatz mit gemeinsamen Prinzipien und Werten für unsere Mitarbeitenden und Vertragspartner an allen Standorten sichern und Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeitenden schaffen möchten, die auf den Maximen von Fairness, Gerechtigkeit und Gleichberechtigung fußen. Aus den Unterlagen geht hervor, dass wir klare und messbare Verpflichtungen im Hinblick auf unsere Personalpolitik eingehen, wie zum Beispiel in den Bereichen Rekrutierung und Entwicklung, Vergütung, Arbeitsverträge, Mitarbeiterengagement und Missstände am Arbeitsplatz. Diese Verpflichtungen sind Teil unserer sozialen Verantwortung für Clariant. Arbeiten bei Clariant – mehr darüber lesen.

    Datei herunterladen

    Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein. Die Datei wird nach der Übermittlung Ihrer Daten sofort automatisch heruntergeladen. Dies ist nur für die erste Datei erforderlich, die Sie auf dieser Seite herunterladen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Persönliche Informationen

  • Wertschätzung steht im Zentrum unseres Wertekanons

    Im Zentrum der Unternehmenskultur von Clariant steht die »Anerkennung« auf Basis der Markenwerte Performance (Leistung), People (Mitarbeiter) und Planet (Umwelt). Gemeinsam bilden diese drei Werte den zentralen Grundsatz, der unsere Verhaltensweisen und die tägliche Geschäftsausübung massgeblich prägt. Denn nur durch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen gewinnbringendem Wachstum, Mitarbeiterorientierung und Umweltzielen ist unsere ökologische, ökonomische und gesellschaftliche Leistungsfähigkeit gewährleistet.

    Die Bedürfnisse unserer Kunden, Mitarbeiter und Aktionäre stehen im Mittelpunkt unseres gesamten Tuns. Wir tun daher unser Möglichstes, um innovative und wettbewerbsfähige Lösungen für unsere Kunden, die Umsetzung unserer Unternehmenswerte zum Wohl unserer Mitarbeiter und überdurchschnittliche Rendite für unsere Aktionäre zu erzielen. Verantwortung für den Umweltschutz und unternehmerische Nachhaltigkeit sind weitere Schwerpunktbereiche von Clariant. Unsere überdurchschnittliche Wertschöpfung für Stakeholder hebt uns von Mitbewerbern ab und ist ein wichtiger Schritt zur Erreichung unseres Ziels, Weltmarktführer im Bereich Spezialchemie zu werden.

    Wir arbeiten in einem internationalen Umfeld, in dem unsere Mitarbeiter ihre Stärken zur Geltung bringen, Ideen umsetzen und jeden Tag einen wichtigen Beitrag zu unserem Erfolg leisten können. Und weil wir dieses Arbeitsumfeld erhalten und ausbauen wollen, ist die berufliche Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter ausserordentlich wichtig für uns. Denn nur wenn die Mitarbeiter all ihre Talente und Fähigkeiten in die Waagschale werfen können, ist das Unternehmen in der Lage, seine ehrgeizigen Ziele zu erreichen. Erreichen Sie mit uns ambitionierte Ziele!

    An allen unseren internationalen Standorten herrscht eine Kultur der Fairness gegenüber den Mitarbeitern. Clariant beteiligt sich an UN Global Compact und setzt die darin verankerten Prinzipien des “Schutzes, Respekts und der Beseitigung von Missständen” uneingeschränkt um. Die 10 Prinzipien des UN Global Compact beinhalten – unter anderem – die Beachtung von Regeln hinsichtlich der Vereinigungsfreiheit und des Rechts auf Kollektivverhandlungen.

    Wir beachten oder übertreffen gesetzliche Vorgaben zu Mindestlöhnen. Je nach Marktsituation am jeweiligen Standort liegen die Einstiegslöhne häufig über dem gesetzlichen Mindestlohn. Daher kann Clariant die besten Talente für sich gewinnen und auf eineloyale Belegschaft zählen. Wir beachten sämtliche lokalen Bestimmungen zur Behandlung befristet oder in Teilzeit beschäftigter Mitarbeiter. Etwa 50 Prozent unserer Mitarbeiter arbeiten zu tarifvertraglich vereinbarten Bedingungen. Bei betrieblichen Veränderungen agieren wir in enger Zusammenarbeit mit Mitarbeitervertretungen. Es versteht sich von selbst, dass Clariant alle Formen von Kinderarbeit strikt ablehnt und alle Bestimmungen zum Mindestalter für die Aufnahme von Arbeitsverhältnissen beachtet. Dabei werden die ILO-Konventionen Nummer 138 und 182 ausdrücklich als Mindeststandard anerkannt. Weitere Informationen zur Belegschaft von Clariant finden Sie in unserem Nachhaltigkeitsbericht.
  • Individuelles Talentmanagement

    Clariant verschafft seinen Mitarbeitern die Entfaltungsmöglichkeiten, die sie brauchen, um ihr ganzes Potenzial auszuschöpfen und auf ihrem Karriereweg erfolgreich zu sein. Wir sind davon überzeugt, dass Motivation und adäquate Schulung von Mitarbeitern entscheidende Faktoren für den Erfolg des Unternehmens sind. Deshalb bieten wir auf der Grundlage gleicher Behandlung und gleicher Rechte umfassende fachliche und interdisziplinäre Fortbildungen an und ermöglichen unseren Mitarbeitern die Erlangung anerkannter Qualifikationen. Die Clariant Academy spielt dabei eine wichtige Rolle. 

    Ein Schwerpunkt liegt auf dem People Performance Cycle, der verschiedene Programme zur Sicherstellung des nachhaltigen Erfolgs von Clariant umfasst. Der People Performance Cycle soll langfristig sicherstellen, dass unsere Mitarbeiter über die Anleitung, Fähigkeiten, Ressourcen und Kompetenzen verfügen, die sie zur Bewältigung ihrer Aufgaben benötigen. Weitere Komponenten des Programms sind Mitarbeiterentwicklung, Nachfolgeplanung und Talentmanagement. 

    Der jährliche Talentmanagement-Prozess, der sowohl auf Länderebene als auch regional und global durchgeführt wird, ist ein wichtiges Instrument um bedarfsbasierte Massnahmen für die kontinuierliche Weiterentwicklung zu definieren. Er ermöglicht uns, Stärken und Entwicklungsbereiche zu erkennen und individuelle Entwicklungspläne für unsere Talente zu erstellen. Der 360°-Feedback-Prozess und  jährliche Leistungsbewertungen dienen der Reflektion über Entwicklungsbereiche und sind Grundlage für die Definition von Entwicklungszielen und -aktivitäten.

    Weitere Informationen

  • Ausgleich zwischen Beruf und Privatleben

    Wir bei Clariant wissen, dass Eltern die Möglichkeit haben müssen, gleichzeitig ihr Familienleben zu leben und Karriere zu machen. Wir sind aktive Verfechter familienfreundlicher Arbeitsmodelle. Ein Beispiel dafür ist die unternehmensweite Einführung der Clariant Family Support Policy (Familienunterstützungs-Richtlinie) für alle dauerhaft in Voll- oder Teilzeit bei Clariant Beschäftigten. Damit stellen wir sicher, dass unsere Mitarbeiter ein gesundes Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben finden können.

    Die Richtlinie garantiert Müttern, die bis ein Jahr nach Geburt eines Kindes ins Unternehmen zurückkehren, eine der Position vor dem Mutterschaftsurlaub vergleichbare Stelle. Dieser Schutz erstreckt sich auch auf Frauen, die wegen der Adoption eines Kindes eine Auszeit nehmen.

    Bei der Rückkehr an den Arbeitsplatz erhalten Mütter zusätzlich 10 Tage bezahlten Urlaub, um einen möglichst reibungslosen Übergang zurück in den Beruf zu ermöglichen. Dieser zusätzliche Urlaub kann von der Rückkehr in den Job bis zwei Jahre nach der Geburt oder Adoption des Kindes in Anspruch genommen werden. Väter erhalten nach der Geburt oder Adoption eines Kindes ebenfalls zusätzlich 10 Tage bezahlten Urlaub, der innerhalb eines Zeitraums von 2 Jahren genommen werden kann. Die Leistungen/Vergünstigungen nach der Family Support Policy gelten zusätzlich zu den anderen Leistungen/Vergünstigungen, die jeweils lokal an einem Arbeitsplatz gewährt werden.

    Die Familien der Mitarbeiter sind bei Clariant ein wichtiger Faktor. Die zusätzliche freie Zeit nach der Rückkehr an den Arbeitsplatz gibt beiden Elternteilen mehr Flexibilität und ermöglicht ihnen, Beruf und Familie miteinander in Einklang zu bringen.
  • Engagement für Vielfalt

    Wir sind eine weltweite Familie mit Mitarbeitende/n aus über 90 Nationen. Wir möchten, dass unsere Manager internationale Erfahrung sammeln, damit sie besser für ihre Führungsaufgaben gerüstet sind. Manager der hohen Führungsebene müssen in mindestens zwei verschiedenen Regionen tätig sein, um beruflich voranzukommen.

    In unserem Unternehmen werden Mitarbeitende/n ausschliesslich nach ihrer Qualifikation und Kompetenz eingestellt und befördert. Ob eine Person für eine bestimmte Position ausgewählt wird, hängt von ihrer Eignung für die Stelle ab und davon, ob ihr individuelles Potenzial mit der Unternehmensstrategie und den Zielen von Clariant in Einklang steht. Darüber hinaus ist durch unsere Programme und Massnahmen zur beruflichen Weiterentwicklung sichergestellt, dass alle Mitarbeitende/n in jeder einzelnen Phase ihrer Laufbahn die grösstmögliche Unterstützung erhalten – gleich, ob sie am Anfang ihrer Karriere stehen oder bereits über berufliche Erfahrung verfügen. Wir bieten ein Arbeitsklima, in dem Männer und Frauen in gleicher Weise gefördert werden und so auf ihrem jeweiligen Gebiet erfolgreich tätig sein können. 

    Parallel zu unserem Engagement für Vielfalt legen wir grössten Wert auf die strikte Einhaltung des Verhaltenskodex von Clariant. Alle Mitarbeitende/n erhalten entsprechende Schulungen, in denen die strengen Richtlinien des Unternehmens zur Bekämpfung von Diskriminierung dargelegt werden.




  • Unser Ziel lautet: null Unfälle

    Zu den Schwerpunkten bei Clariant zählen die grösstmögliche Sicherheit bei der weltweiten Geschäftstätigkeit sowie der Schutz von Mensch und Umwelt. In diesem Zusammenhang hat Clariant konzernweit gültige Ziele definiert. Unser übergeordnetes Ziel lautet: null Unfälle.
     
    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Nachhaltigkeitsbericht, der online vorliegt
  • Clariant Folgenabschätzung Menschenrechte

    Die Wahrung der Menschenrechte ist für eine verantwortungsvolle Geschäftsführung und die Förderung eines sozial nachhaltigen Wachstums von entscheidender Bedeutung. Clariant verpflichtet sich dazu, die Menschenrechte zu wahren und zu unterstützen. Diese Selbstverpflichtung gilt für unsere eigenen betrieblichen Abläufe ebenso wie für unsere Geschäftsbeziehungen und Lieferketten. Dieses Bekenntnis ist in unserer Konzernrichtlinie zu Menschenrechten verankert. Wir erwarten von all unseren Lieferanten und Geschäftspartnern, dass auch sie die gleichen hohen Standards hinsichtlich Menschenrechten wahren. Unser Verhaltenscodex und unser Verhaltenscodex für Lieferanten verdeutlichen, dass wir Kinder- oder Zwangsarbeit zu keiner Zeit tolerieren werden, weder in unseren Geschäftstätigkeiten noch in unseren Lieferketten, und dass wir unsere Mitarbeiter ’ und Mitarbeiter der Lieferkette’ in fundamentalen menschenrechtlichen Bereichen wie Nichtdiskriminierung, Arbeitsbedingungen und Versammlungsfreiheit schützen. 
    Um diese Selbstverpflichtungen wirksam umzusetzen, prüfen, überwachen und managen wir die Ergebnisse unseres Handelns in Bezug auf Menschenrechte sowohl in unseren eigenen betrieblichen Abläufen als auch in unseren Lieferketten und arbeiten daran, sicherzustellen, dass wir weder wissentlich noch unwissentlich Menschenrechtsverletzungen zu verantworten haben. Dabei greifen wir auf unsere soliden Management- und Monitoring-Systeme zurück, die uns in die Lage versetzen, potenzielle Risiken in Bezug auf Menschenrechte zu erfassen und effektiv zu entschärfen. Wir haben unsere Integrity Line eingerichtet, um den Menschen die Möglichkeit zu geben, uns über jegliche Bedenken in diesem Zusammenhang zu unterrichten. Ausserdem unterstützen wir ausdrücklich gemeinschaftliche Initiativen, die die Wahrung von Menschenrechten in der ganzen Branche vorantreiben und haben den UN Global Compact sowie die Responsible Care® Initiative der Chemiebranche unterzeichnet. Wir sind zudem Mitglied von Together for Sustainability und dem Roundtable zu Sustainable Palm Oil. Im Nachfolgenden werden einige Schlüsselelemente unseres Due Dilligence Prozesses zu Menschenrechten dargestellt: 

     

    human_rights

    2016 haben wir mit Hilfe externer Menschenrechtsexperten eine umfangreiche Prüfung und Due Dilligence zur Folgenabschätzung in Menschenrechtsfragen durchgeführt, um unseren Managementansatz bezüglich einer Folgenabschätzung in Menschenrechtsfragen weiter zu optimieren. Dies beinhaltete ausführliche Interviews mit internen Stakeholdern, die Überarbeitung von Schriftstücken und Richtlinien sowie eine detaillierte Überprüfung der Folgenabschätzung in Bezug auf Menschenrechte, der Folgenabschätzung in Bezug auf Menschenrechte auf Länderebene sowie eine Überprüfung der vorhandenen Due Dilligence-Prozesse. Durch diesen Prozess konnten wir die für unser Geschäft wichtigsten Themen in Bezug auf Menschenrechte ausmachen, auf die wir künftig einen besonderen Fokus legen werden, um mögliche negative Folgen in Bezug auf Menschenrechte zu verhindern und zu entschärfen. Dazu gehören:
    • Die Gewährleistung, dass Arbeitsbedingungen, Löhne, Arbeitsstunden und Schulungen zur Arbeitssicherheit auch dann unseren Standards entsprechen, wenn Arbeiter bei Dritten angestellt sind. Dies ist insbesondere in Ländern sicherzustellen, wo die diesbezüglichen nationalen gesetzlichen Vorgaben eher schwach sind. 
    • Eine genaue Überwachung und die Weiterentwicklung unseres Ansatzes bezüglich potenzieller Menschenrechtsrisiken in Ländern, in denen es Konflikte gibt oder in denen eine unsichere Gesamtlage herrscht. 
    • Wir haben herausgefunden, dass es in Bezug auf unsere Lieferkette, insbesondere in Bezug auf Rohstoffe, Problemfelder geben kann, was die ’menschenrechtliche Situation der Arbeiter angeht. Clariant bezieht mehr als 14.000 verschiedene Rohstoffe von weltweit mehr als 20.000 Lieferanten und wir erwarten von unseren Lieferanten hohe Standards einzuhalten, was sowohl den Umweltschutz als auch die soziale Nachhaltigkeit betrifft. Wir verpflichten uns dazu, die Wahrung der Menschenrechte in unserer Lieferkette sicherzustellen. Das gilt ganz allgemein und auch in Bezug auf die spezifischen Problemfelder im Bereich Menschenrechte, die in unsere Aufmerksamkeit gerückt sind. 
    Die Ergebnisse, die die Überprüfung dieser Bereiche zu Tage fördert, werden unseren Due Dilligence Prozess zum Thema Menschenrechte noch weiter stärken.
    Im Kontext unserer Due Dilligence Menschenrechte verfolgen wir ausserdem die Berichte, die uns über die Integrity Line erreichen, sehr genau. Die Integrity Line wird von einem unabhängigen Dritten betrieben, ist weltweit in 32 Sprachen verfügbar und kann von jedem internen oder externen Stakeholder genutzt werden, um unsere Aufmerksamkeit auf mögliche Problemfelder oder Bedenken zu lenken. Dazu zählen natürlich auch Problemfelder oder Bedenken, die sich auf Menschenrechtsfragen beziehen. Wir nehmen diese Berichte überaus ernst und tragen dafür Sorge, dass ihnen nachgegangen wird und etwaige Probleme gelöst werden. Dazu gehört auch die Einleitung angemessener Wiedergutmachungsmassnahmen, wo dies erforderlich ist. Informationen zur Anzahl der über die Integrity Line eingehenden Berichte, darunter auch solche, die das Thema Menschenrechte berühren, sind in unserem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht verfügbar. 
    Das Thema Wahrung der Menschenrechte ist ein Thema, das im Business-Bereich von immer stärkerer Bedeutung ist und wir überprüfen, verfeinern und entwickeln unseren Ansatz laufend weiter. In den kommenden Jahren werden wir unsere Folgeeinschätzung in Bezug auf das Thema Menschenrechte sowie die Effektivität der von uns getroffenen Massnahmen erneut überprüfen. 

  • Förderung enger Beziehungen mit Menschen in unserem Umfeld

    Als Unternehmen, das in über 100 Ländern auf fünf Kontinenten agiert, legen wir bei Clariant grossen Wert auf die verantwortungsvolle, gemeinnützige Tätigkeit als engagierter Corporate Citizen, wo immer wir unsere Geschäftstätigkeit ausüben. Daher pflegen und fördern wir weltweit eine Reihe kommunaler Massnahmen und Wohltätigkeitsinitiativen, um enge Beziehungen mit den Menschen zu knüpfen, in deren Umfeld wir arbeiten.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Nachhaltigkeitsbericht, der online vorliegt

    • Singapore’s senior citizens

      Clariant continues its efforts to build close community relations. In 2017, employees from Clariant’s Singapore office paid a visit to the Thong Kheng Seniors Activity Center, a center for the elderly located in the local neighborhood. This visit also served as the debut activity for the company’s Singapore Community Partnership Day, which is focused on developing long-term community relations. Mehr

    • Unique Business Partnership

      Since 2002, Clariant has partnered with a social enterprise in Albuquerque, New Mexico that provides a win-win scenario for all. Southwest Creations is a social enterprise that offers dignified, living wage, year-round employment to more than 25 women from low-income communities. Mehr

    • Clariant Supports Indonesia’s Educators

      In 2007, Clariant Indonesia established a scholarship program to support the local community in Tangerang, Indonesia. The collaboration has been further expanded in recent years to include funding of training workshops aimed at enabling local teachers to further improve their skills. Mehr

    • Education and Employee Engagement Initiatives in India

      Thanks to Clariant’s support in 2014, ten needy local institutions and NGOs were able to improve their infrastructure with new furniture, roof sheeting and canteen and laboratory equipment donated by Clariant. Mehr

    • Supporting Students in China

      In 2016, Clariant in Greater China continued its support of children in the local community through its partnership with the Zhenjiang Xuefu Road Primary School, this time donating computers, musical instruments and school equipment. In the course of the year, Clariant’s Regional Head of Greater China Jan Kreibaum visited the school to conduct English courses to students from various levels. Mehr

    • Solar Power Plant in Switzerland

      On behalf of Infrapark Baselland, ADEV solar AG restored the flat roof in 2010. On the renovated roof they created, at their own expense, the then largest solar power plant in northwestern Switzerland. Mehr

    • A Brighter Future In Indonesia

      In 2016 Clariant in Indonesia continued with a series of community programs focused on the education, safety, health and the environment of people living in the vicinity of its manufacturing plant in Tangerang. This includes education programs in collaboration with the SDN Uwung Jaya school in Tangerang. Mehr

    • Supporting a Good Cause with Chemistry

      Children and youths who are in need of regular medical treatment or have to spend long periods in the hospital can easily lose touch with their class-mates. Mehr

  • About the Clariant Foundation

    The Clariant Foundation is an independently-managed, purely philanthropic non-profit organization, established in October 2014. The Foundation is based in Switzerland and supports organizations and projects across the globe.

    Mission


    The Clariant Foundation carries out projects, and supports and funds ideas, organizations, and institutions with a specific focus on underprivileged children and teenagers. Its work supplements the many corporate citizenship and volunteering activities undertaken by Clariant Specialty Chemicals and its employees each year in the local communities in which the Group operates.

    Focus Areas of the Clariant Foundation:
    – Education
    – Culture and the arts
    – Science and research
    – Social commitment

    Organization

    The Clariant Foundation’s work is steered by a Board represented by Hariolf Kottmann (Chairman), Thomas Gauly (Vice Chairman), Alfred Münch, and Barbara Tischhauser Bandli.

    The Board meets at least three times a year and jointly makes decisions about the applications in accordance with the mission of the Foundation. Pressing cases are decided on an extraordinary basis.

    Finance and Governance

    Since 2014, the Clariant Foundation committed to numerous projects and organizations around the globe with funding. The contributions provided by the Clariant Foundation are funded by an initial private donation from Clariant’s then-CEO current Chairman of the Board of Directors Hariolf Kottmann and yearly contributions by Clariant International Ltd.

    Clariant Foundation is member of proFonds, the umbrella organization of charitable foundations in Switzerland managing organizations (including foundations and associations) as well as individuals.

    Clariant Foundation commits to best practice governance in line with the principles and recommendations of the Swiss Foundation Code. Our activities are supervised by the federal supervisor authority in Switzerland (Eidgenössische Stiftungsaufsicht). Administrative support is provided by TREUCO AG in Zurich, Switzerland.

    Information for Applicants


    Currently, only applications submitted in writing are accepted for consideration.
    Clariant Foundation
    c/o Dr. Christoph Degen
    Dufour Advokatur, Notariat
    Dufourstrasse 49
    CH-4052 Basel

    Application Requirements

    Please note that the submission of an application does not guarantee funding. Once an application has been submitted, applicants can expect a confirmation within due time. A valid application must include following aspects: Summary of the organization, contact information, specification and purpose of the project / program that needs funding, total costs for its realization, amount sought from the Foundation. The Clariant Foundation accepts only applications from recognized institutions and not from private individuals.

    Projects will be preselected by the Foundation’s managing office, following consideration with regards to their adherence with the Foundation’s scope. Applicants not in scope will be notified in writing.

    The final review and decisions are then taken by the Board (see ‘Organization’).


Anfrage an Clariant

Bitte geben Sie Ihre Kontaktinformationen ein, damit wir Ihr Anliegen bearbeiten können. Vielen Dank für Ihr Interesse.

Fabienne Knecht
Fabienne Knecht
Corporate Sustainability Communications
Haftungsausschlussklausel:
Diese Informationen entsprechen unserem aktuellen Wissensstand und geben Auskunft über unsere Produkte und mögliche Anwendungszwecke. Clariant gewährt weder stillschweigend noch ausdrücklich eine Garantie bezüglich der Richtigkeit, Angemessenheit, Vollständigkeit oder Fehlerfreiheit der Informationen und übernimmt keine Haftung in Verbindung mit der Nutzung dieser Informationen. Es liegt im Verantwortungsbereich des Produktanwenders, die Eignung der Produkte von Clariant für die entsprechende Anwendung zu bestimmen.<br />
<br />
* Durch keine Aussagen in diesen Informationen werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Clariant aufgehoben, die weiterhin gelten, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist. Alle Rechte an geistigem bzw. gewerblichem Eigentum sind zu wahren. Aufgrund möglicher Änderungen an unseren Produkten sowie Änderungen in geltenden nationalen und internationalen Verordnungen und Gesetzen kann sich der Stand unserer Produkte ändern. Materialsicherheitsdatenblätter mit Sicherheitsvorschriften zur Anwendung oder Lagerung von Produkten von Clariant sind auf Anfrage und in Übereinstimmung mit geltenden Gesetzen erhältlich. Die Informationen in den entsprechenden Materialsicherheitsdatenblättern müssen vor der Anwendung dieser Produkte gelesen werden. Wenden Sie sich für weitere Informationen an Clariant.<br />
<br />
* Für Verkäufe an Kunden mit Wohnsitz in den USA oder Kanada gilt darüber hinaus Folgendes: Ohne ausdrückliche oder stillschweigende Garantie für Produkte oder Services jeglicher Art hinsichtlich Handelstauglichkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.<br />
<br />
© In vielen Ländern eingetragene Marke von Clariant.<br />
® 2019 Clariant International AG 

Sie sind im Begriff, die Webseite von Clariant zu verlassen.

Über den von Ihnen aufgerufenen Link verlassen Sie in ungefähr 10 Sekunden die Clariant-Seite. Wenn Sie diesen Vorgang aufhalten möchten, klicken Sie auf »Abbrechen«.