EnviCat®N2O

REDUZIERUNG SCHÄDLICHER EMISSIONEN

Abspielen
x

Dreifacher Beitrag zu Klima- und

UMWELTSCHUTZ

Durch die Verminderung des Treibhauseffekts, den Schutz der Ozonschicht und die Reduzierung der Atmosphärenverschmutzung mit anderen gesundheits- und klimaschädlichen Stickoxiden fördert EnviCat® NOx den Klima- und Umweltschutz. Der Katalysator EnviCat®N2O ist eine zentrale Komponente dieses innovativen Verfahrens.

Die Herausforderung

REDUZIERUNG SCHÄDLICHER EMISSIONEN – DIE KATALYSATOREN ENVICAT®N2O UND ENVICAT® NOx ENTFERNEN DISTICKSTOFFOXID

Wir können die Zeichen des Klimawandels nicht länger ignorieren. Während Kohlendioxid massgeblich zum Treibhauseffekt beiträgt, ist Distickstoffoxid – allgemein bekannt als Lachgas – nach Methan das drittschädlichste Gas für das Klima und für ungefähr 6 % der anthropogenen Klimaeffekte verantwortlich. Eine Einheit Distickstoffoxid ist rund 300-mal klimaschädlicher als die gleiche Menge an CO2. Distickstoffoxid entsteht hauptsächlich durch die industrielle Herstellung von Salpetersäure, die bei der Herstellung von Düngemitteln und anderen Prozessen eingesetzt wird.

 

Die Herausforderung

REDUZIERUNG SCHÄDLICHER EMISSIONEN – DIE KATALYSATOREN ENVICAT®N2O UND ENVICAT® NOx ENTFERNEN DISTICKSTOFFOXID

Wir können die Zeichen des Klimawandels nicht länger ignorieren. Während Kohlendioxid massgeblich zum Treibhauseffekt beiträgt, ist Distickstoffoxid – allgemein bekannt als Lachgas – nach Methan das drittschädlichste Gas für das Klima und für ungefähr 6 % der anthropogenen Klimaeffekte verantwortlich. Eine Einheit Distickstoffoxid ist rund 300-mal klimaschädlicher als die gleiche Menge an CO2. Distickstoffoxid entsteht hauptsächlich durch die industrielle Herstellung von Salpetersäure, die bei der Herstellung von Düngemitteln und anderen Prozessen eingesetzt wird.

 

Die Lösung

Ein innovativer Katalysator in einem raffiniertem Verfahren

Der Katalysator EnviCat® N2O von Clariant, der im von ThyssenKrupp Uhde GmbH entwickelten EnviCat® NOx-Verfahren eingesetzt wird, entfernt nahezu das gesamte Distickstoffoxid aus dem Restgas der Salpetersäureanlagen und wandelt es in zwei Phasen in die harmlosen Stoffe Sauerstoff, Stickstoff und Wasser um. Wichtigster Bestandteil dieses Verfahrens ist der hochaktive Katalysator EnviCat® N2O, der aus porösem, kristallinem Zeolithen besteht.

CLA_LP_IS_Envicat_3_Solution_350x555

Vorteile

Einhalten rechtlicher Vorschriften ohne Beeinträchtigung des Herstellungsprozesses

EINHALTUNG VON VORSCHRIFTEN

mit strengen Grenzwerten für Distickstoffoxid-Emissionen

CLA_LP_IS_Envicat_4_Benefit_Icon_2_LESS_EMISSIONS_150x150px

12 MILLIONEN TONNEN CO2

Die Menge der jährlich durch das EnviCat® NOx-Verfahren gereinigten Distickstoffoxid-Emissionen entspricht den Treibhausgasen von vier Millionen Autos

CLA_LP_IS_Envicat_4_Benefit_Icon_3_GAS_PURIFICATION_150x150px

REINIGUNG VON RESTGAS

Es stehen Lösungen zur Verfügung, die ohne Modifikation des Prozesszyklus auskommen

Sie wünschen weitere Informationen?

Kontaktieren Sie uns

Bitte rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie
einen unserer Mitarbeiter aus der
BU Catalysts.