Risikomanagement

Clariant handelt in dem Bewusstsein, dass Gewinne, nachhaltiges Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit dann generiert werden, wenn mit Risiken verantwortungsbewusst umgegangen wird, und dass Risiken adäquat verwaltet und überwacht werden müssen. Der Zweck des Risikomanagements besteht nicht darin, Risiken grundsätzlich zu vermeiden. Vielmehr soll es das Ausmass von Risiken anpassen und begrenzen und unternehmerisch angemessenes Verhalten fördern. Risiken sind Bestandteil aller Aktivitäten von Clariant. Dementsprechend ist die Integration von risikomanagementbezogenen Best Practices in unsere wichtigsten Geschäftsprozesse von entscheidender Bedeutung.

Risiken sind Bestandteil aller Aktivitäten von Clariant. Um die strategischen Ziele von Clariant zu erreichen, muss mit Risiken verantwortungsbewusst umgegangen werden. Sie müssen zudem adäquat verwaltet und überwacht werden.

Bei speziellen Nachhaltigkeitsrisiken stellt Clariant sicher, dass Risikobewertungen in Übereinstimmung mit den Rahmenbedingungen des Enterprise Risk Management durchgeführt werden.

  • Rahmenbedingungen des Risikomanagements

    Clariant hat Risikocluster definiert, die im Wesentlichen der Organisationsstruktur des Konzerns folgen. Der Risikomanagement-Prozess (Identifikation, Beurteilung, Management, Überwachung und Berichterstattung) wird individuell an die verschiedenen Risikocluster angepasst

    • Unternehmen –
    • Geschäftseinheiten – kurzfristige Risiken
    • Geschäftseinheiten – langfristige Risiken
    • Serviceeinheiten
    • Regionen
    • Grossprojekte

    Im gesamten Unternehmen werden Workshops abgehalten, um Risiken (sowohl interne als auch externe) zu ermitteln und zu bewerten, die einen möglichen Einfluss auf das Erreichen von Clariants Geschäftszielen haben. Im Anschluss werden geeignete Massnahmen ergriffen. Wesentliche Risiken sowie die jeweils vorgeschlagenen Massnahmen einschliesslich Schritte zur Risikominimierung werden an die nächste Führungsebene und im weiteren Verlauf an das Executive Committee und den Verwaltungsrat berichtet.

  • Risikoinventar

    Identifizierte Risiken werden in ein Risikoinventar übernommen, auf das alle Risikosponsoren und Handlungsverantwortliche zugreifen können. Das Risikoregister wird mit neu entstehenden Risiken aktualisiert. Nicht mehr bestehende Risiken werden aus dem Risikoinventar gelöscht.
    Beispiele für den Inhalt des Risikoregisters sind im Folgenden aufgeführt.

    1. Wirtschaftliche Entwicklung

    Die globale Wirtschaftslage hat sehr starken Einfluss auf den Erfolg von Clariant. Eine Abschwächung der globalen Wirtschaftslage, in bedeutenden Regionen oder speziellen Endverbrauchermärkten könnte sich signifikant auf die Kundennachfrage und daher auch auf die Profitabilität von Clariant auswirken.

    Reaktion/Massnahmen

    • Strategische Streuung der Geschäftsaktivitäten in Bezug auf Regionen und Marktsegmente
    • Fortführung und Ausweitung von Lean Management und Programmen zur Kosteneinsparung

    2. Öffentliches Bewusstsein für Gesundheits- und Umweltfragen und weltweiter Trend zu strengeren Vorschriften und Normen

    Clariant muss zahlreiche Regelungen und Vorschriften sowie Compliance-Standards beachten. Diese umfassen Vorgaben für die chemische Industrie, Länder-, Regierungs- und Kundenvorgaben sowie Verordnungen der Europäischen Union (EU) bezüglich der Registrierung, Evaluation, Bewilligung und Beschränkung von Chemikalien (REACH). Bei Produktentwicklung und Herstellungsprozessen verwendet Clariant Verbindungen, von denen einige umwelt- und gesundheitsschädlich sind. Politische Veränderungen und Marktentwicklungen können für das Unternehmen erhebliche Risiken mit sich bringen, falls sie nicht rechtzeitig erkannt und geeignete Massnahmen entwickelt werden.

    Reaktion/Massnahmen

    • Besonderer Fokus des Managements. Eindeutiger und umfassender Management-Rahmen für die Bereiche Umweltschutz, Gesundheitsschutz, Arbeitsschutz und Produktverantwortung.
    • Proaktive Konzepte zur Entwicklung innovativer Prozesse und Produkte eröffnen die Möglichkeit, Risiken in Chancen zu verwandeln. Ein Beispiel hierfür ist das Clariant Portfolio Value Program, ein Nachhaltigkeitsprogramm zur kontinuierlichen Verbesserung des Produktportfolios, Identifizierung und Stärkung von Innovationsprojekten und Optimierung der Zusammenarbeit entlang der Wertschöpfungskette.

    3. Wechselkursschwankungen

    Clariant ist international tätig und damit Wechselkursrisiken in Zusammenhang mit verschiedenen Fremdwährungspositionen ausgesetzt. Dies bezieht sich primär auf Euro/US-Dollar sowie in geringerem Umfang auch auf die Währungen in Schwellenländern. Wechselkursrisiken entstehen, wenn Transaktionen auf eine Währung lauten, die nicht Funktionswährung der jeweiligen Tochtergesellschaft ist.

    Reaktion/Massnahmen

    • Zum Management von Wechselkursrisiken, die mit geschäftlichen Transaktionen und verbuchten Vermögenswerten und Verbindlichkeiten zusammenhängen, greift Clariant auf Spot-Transaktionen, Devisentermingeschäfte, Devisenoptionen und Devisenswaps zurück. Dies erfolgt nach Massgabe der Konzernrichtlinien für den Umgang mit Wechselkursrisiken.
    • Das Management von Fremdwährungspositionen, die aus den Nettovermögenswerten aus ausländischen Konzernaktivitäten resultieren, erfolgt primär über Kreditaufnahmen in der jeweiligen Fremdwährung.

  • Entstehende Risiken

    1. Konjunkturabschwächung

    Das Erreichen von Unternehmenszielen ist abhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung, die daher in allen Märkten kontinuierlich verfolgt wird. Die Unsicherheiten im Welthandel, die aus den aktuellen Konflikten rund um Handel und Zölle resultieren, könnten nachteilige Auswirkungen auf die Wirtschaftslage haben. Darüber hinaus könnte die Entwicklung in Europa aufgrund des EU-Austritts von Grossbritannien und der Schuldenlage verschiedener Staaten bedroht sein.

    Reaktion/Massnahmen

    • Anpassung der Organisation in Märkten, die sich nicht erwartungsgemäss entwickeln
    • Nutzung globaler Produktionsnetzwerke zur Optimierung der Produktion und des Vertriebs mit dem Ziel des besten Marktzugangs

    2. Kundenkonsolidierung

    Die Konsolidierung der Kundenbasis in bestimmten von Clariant bedienten Märkten führt zu steigendem Preisdruck.
    Reaktion/Massnahmen

    • Clariant entwickelt kontinuierlich Preisstrategien für Grosskunden und forciert ihr Leistungs- und Wertversprechen.
    • Konsequente und entschlossene Umsetzung der Clariant Innovation Excellence-Initiative.

    3. Digitalisierung

    Verglichen mit Branchen wie Medien, Einzelhandel und Telekommunikation hinkt die chemische Industrie im Bereich Digitalisierung hinterher. Dies birgt das Risiko, dass Geschäftschancen verpasst werden, welche die Digitalisierung durch neue und innovative Wege zur Erfüllung der Bedürfnisse der Kunden schaffen kann.
    Reaktion/Massnahmen

    • Digitalisierung wird in den Fokus der Innovation gerückt und kann neue Lösungen bieten. Ein Beispiel ist Chemberry™, eine Internetplattform, die Kunden in die Lage versetzt, chemische Inhaltsstoffe mit Hilfe intelligenter Suchmaschinen leicht zu finden.
    • Rechtzeitige Erkennung digitaler Trends bei Geschäftsprozessen


Anfrage an Clariant

Bitte geben Sie Ihre Kontaktinformationen ein, damit wir Ihr Anliegen bearbeiten können. Vielen Dank für Ihr Interesse.

Contact Us
Contact Us
Online Communications Team
Haftungsausschlussklausel:
Diese Informationen entsprechen unserem aktuellen Wissensstand und geben Auskunft über unsere Produkte und mögliche Anwendungszwecke. Clariant gewährt weder stillschweigend noch ausdrücklich eine Garantie bezüglich der Richtigkeit, Angemessenheit, Vollständigkeit oder Fehlerfreiheit der Informationen und übernimmt keine Haftung in Verbindung mit der Nutzung dieser Informationen. Es liegt im Verantwortungsbereich des Produktanwenders, die Eignung der Produkte von Clariant für die entsprechende Anwendung zu bestimmen.<br />
<br />
* Durch keine Aussagen in diesen Informationen werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Clariant aufgehoben, die weiterhin gelten, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist. Alle Rechte an geistigem bzw. gewerblichem Eigentum sind zu wahren. Aufgrund möglicher Änderungen an unseren Produkten sowie Änderungen in geltenden nationalen und internationalen Verordnungen und Gesetzen kann sich der Stand unserer Produkte ändern. Materialsicherheitsdatenblätter mit Sicherheitsvorschriften zur Anwendung oder Lagerung von Produkten von Clariant sind auf Anfrage und in Übereinstimmung mit geltenden Gesetzen erhältlich. Die Informationen in den entsprechenden Materialsicherheitsdatenblättern müssen vor der Anwendung dieser Produkte gelesen werden. Wenden Sie sich für weitere Informationen an Clariant.<br />
<br />
* Für Verkäufe an Kunden mit Wohnsitz in den USA oder Kanada gilt darüber hinaus Folgendes: Ohne ausdrückliche oder stillschweigende Garantie für Produkte oder Services jeglicher Art hinsichtlich Handelstauglichkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck.<br />
<br />
© In vielen Ländern eingetragene Marke von Clariant.<br />
® 2019 Clariant International AG 

Sie sind im Begriff, die Webseite von Clariant zu verlassen.

Über den von Ihnen aufgerufenen Link verlassen Sie in ungefähr 10 Sekunden die Clariant-Seite. Wenn Sie diesen Vorgang aufhalten möchten, klicken Sie auf »Abbrechen«.